Bild: DecoArt Wintergarten Sunshine GmbH

Wintergarten winterfest machen

Holz/Alu Wintergarten

Holz/Alu Wintergarten

Der Wintergarten ist eine Wohnraumerweiterung, das heißt, dass man auch im Winter im Grünen sitzen und die Sonne genießen kann.  Um den Wintergarten innen winterfest zu machen, ist in erster Linie eine Überprüfung der Heizung notwendig. Dies geschieht einfach durch das Anstellen der Heizkörper. Da der Wintergarten meistens gefliest ist, ist es notwendig, die Bodenfliesen auf Schäden zu untersuchen. Hier geht es darum, eventuelle Löcher oder Risse zu finden. Auch die Fugen und die Wandabschlussfliesen müssen dabei kontrolliert werden.

Von außen muss jetzt das Glas kontrolliert werden. Vorher sollte aber noch eine gründliche Glasreinigung stattfinden. Hauptsächlich das Dach des Wintergartens, muss von Moos oder Laub befreit werden. Ist das Glas vollständig gereinigt, kann es jetzt auf eventuelle Risse oder andere Schäden untersucht werden.Eine große Bedeutung für die Winterfestigkeit kommt den Dichtungen zu. Damit keine Kälte oder Wasser eindringt, müssen die Dichtungen in Ordnung sein. Besonders auf dem Glasdach des Wintergartens sammelt sich im Winter der Schnee. Beim Schmelzen sucht sich dann das Wasser seinen Weg. Wenn dann die Dichtungen porös sind, hat man schnell das Schmelzwasser im Wintergarten.

Jetzt bleibt noch die Überprüfung der vorhandenen Schiebeelemente des Wintergartens. Hier geht es in erster Linie darum, ob sie richtig schließen. Da die Schiebeelemente die einzige Öffnung nach draußen sind, ist es wichtig, dass gerade hier alles dicht ist. Diese Schiebeelemente werden in der Regel den Winter über nicht mehr geöffnet.

Hat man alles kontrolliert, und nichts gefunden, sollte man jetzt zur Sicherheit mit dem Gartenschlauch alles abspritzen. Von innen prüft man jetzt, ob Feuchtigkeit eingedrungen ist. Ist alles in Ordnung, kann man sich beruhigt auf einen Winter im Wintergarten freuen.

Bild: www.wintergarten-ratgeber.de